1. Kultur

Höfen: Hirte ersingt 25.000 Euro

Höfen : Hirte ersingt 25.000 Euro

Für den singenden Hirten, Reiner Jakobs aus Höfen, ist es an der Zeit, seine Schafe wieder in den Stall zurück zu holen. Sie werden gründlich gereinigt und anschließend in Boxen im Keller und auf dem Dachboden verstaut.

Reiner Jakobs macht sich jetzt an den Abbau der beeindruckenden riesigen Landschaftskrippe, mit Wiesen, Bäumen Bächen, Seen und jede Menge Tieren in der Höfener St. Michaels Kirche.

Zuvor überreichte er am Sonntag aber noch einen bemerkenswerten Scheck über 25.450 Euro an den Leiter der Kinderkrebsstation des Klinikum Aachens, Rolf Mertens. Mit dieser riesigen Summe hat er wieder das stolze Ergebnis des Vorjahres erreicht.

Rund 400 Stunden hat Jakobs seit Mitte Dezember jeden Tag in der liebevoll gestalteten Krippe Platz genommen und zur Gitarre gegriffen. Mit seinen Liedern über die Weihnachtszeit und das Christuskind bewegt er jedes Jahr tausende Menschen, die von überall aus der Region nach Höfen kommen, um sich von seinen Liedern verzaubern lassen.

Auch in diesem Jahr hat er viele der mehr als 10000 Besucher zu Tränen gerührt. Dem singenden Hirten gelingt es, eine einmalige überwältigende Atmosphäre zu schaffen und die Menschen an die eigentliche Bedeutung des Weihnachtsfestes zu erinnern.

Wie dankbar die Menschen aus den verschiedensten Ländern für ein paar besinnliche Minuten sind zeigen die Einträge des Gästebuchs: „Wir alle sind dankbar, so etwas Schönes gesehen zu haben.