1. Kultur

Roermond: Hausverbot für Ladendiebe in Roermond

Roermond : Hausverbot für Ladendiebe in Roermond

Ladendiebe, die zweimal erwischt worden sind, bekommen in Roermond ein Hausverbot für ein Jahr. Es gilt für 300 Geschäfte in der Innenstadt und das Design Outlet Center. Mit diesem kollektiven Hausverbot wollen Gemeinde, Polizei und Geschäftsleute vor allem durch Abschreckung die Zahl der Ladendiebstähle senken.

Bisher sind 70 Prozent der Geschäfte mindestens einmal pro Jahr betroffen. Die teilnehmenden Betriebe sind mit einem Sticker gekennzeichnet. Bei Missachtung des Hausverbots ist mindestens eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs fällig, Serientäter müssen im ärgsten Fall mit neiner Haftstrafe rechnen.

Das seit zwei Jahren in der niederländischen Stadt Helmond laufende Projekt ist sehr erfolgreich: Die Zahl der Ladendiebstähle ist um die Hälfte zurückgegangen. Auch Weert bereitet ein kollektives Ladenverbot vor. Vorläufig ist noch Datenaustausch zwischen Wert und Roermond vorgesehen.