Bonn: Haus der Geschichte zeigt Ausstellung über Deutsche und ihre Autos

Bonn : Haus der Geschichte zeigt Ausstellung über Deutsche und ihre Autos

Das Haus der Geschichte in Bonn beleuchtet in einer neuen Ausstellung die Beziehung der Deutschen zu ihren Autos. Die Schau, die rund 800 Exponate umfasst, trägt den Übertitel „Geliebt. Gebraucht. Gehasst.”.

Die Begriffe drückten das ambivalente Verhältnis aus, sagte Präsident Hans Walter Hütter am Donnerstag. „In jedem von uns erregt das Auto eine Emotion”, sagte er.

Zu sehen sind etwa der Original-Manta aus dem Kino-Kultfilm „Manta, Manta”, ein früher Blitzer, ein Lenkradschoner, aber auch die Statistik der Verkehrstoten. Man betritt die Schau durch eine nachgebaute Waschstraße. Die Ausstellung öffnet am Freitag und läuft bis zum 21. Januar 2018.

(dpa)