1. Kultur

Aachen/Düsseldorf: Hauptschüler sollen mehr lesen

Aachen/Düsseldorf : Hauptschüler sollen mehr lesen

Die Hauptschulen in Nordrhein-Westfalen erhalten in den kommenden vier Monaten täglich und kostenlos bis zu 1,6 Millionen druckfrische Tageszeitungen - darunter in unserer Region auch die Aachener Nachrichten sowie die entsprechenden Lokalausgaben.

Schulministerin Barbara Sommer (CDU) und die NRW-Zeitungsverleger wollen damit die Lesefreude der 53.000 Schüler in den neunten Klassen der Hauptschulen fördern. Die Initiative „Zeitung4You” sei auch eine Reaktion auf die schlechten Ergebnisse der Pisa-Studie, wonach bis zu 30 Prozent der Hauptschüler gravierende Leseschwächen haben, hieß es.

Die 750 Hauptschulen seien vor wenigen Tagen angeschrieben worden, und bereits jede vierte Schule habe Interesse bekundet, sagte Sommer. Studien zeigten, dass der Umgang mit Zeitungen im Unterricht die Lesefreude bei mehr als 40 Prozent der Schüler erheblich steigere, das Allgemeinwissen sowie das Interesse an Politik, Wirtschaft und Kultur stärke.

„Lesekompetenz ist eine Schlüsselqualifikation”, sagte der Vorsitzende des NRW-Zeitungsverlegerverbandes, Clemens Bauer. „Das mit der Zeitungslektüre erlangte Wissen über globale und lokale Themen ist eine wichtige Voraussetzung für die ersten Schritte in ein Erfolg versprechendes Berufsleben. Dazu wollen wir unseren Beitrag leisten”, erklärte Dr. Martin Thull, Geschäftsführer des Zeitungsverlages Aachen.

Das Projekt, an dem sich 43 nordrhein-westfälische Zeitungen beteiligen, läuft vom 6. März bis zum 23. Juni. Die teilnehmenden Klassen erhalten täglich kostenlos jeweils einen halben Klassensatz ihrer örtlichen Zeitung samt Begleitmaterial. „Die Erfahrung, dass eine frische Zeitung morgens auf dem Tisch liegt, haben viele Schüler in ihren Elternhäusern nicht”, sagte Professor Wilfried Wittstruck, Experte für Leseforschung.

Die Anmeldung für „Zeitung4You” ist ausschließlich über das NRW-Ministerium für Schule und Weiterbildung möglich:

www.bildungsportal..nrw.de/Pro jektSDE/DatenErheben/Leseprojekt. html; mehr Infos: Gabriele Cwik, Telefon 0211/58673580, E-Mail: gabriele. cwik@msw.nrw.de.