1. Kultur

Sittard-Geleen/Schinnen: Hanf im Taubenschlag, Hanf im Wohnwagen

Sittard-Geleen/Schinnen : Hanf im Taubenschlag, Hanf im Wohnwagen

Verbotene Gärtnertätigkeit brachte am Donnerstag mehreren Niederländern reichlich Ärger ein: In Sittard und Schinnen stieß die Polizei im Nachbarland auf diverse blühende Hanfplantagen.

Gleich zwei ausgedehnte Anpflanzungen fanden Polizisten in Sittard gegen 13.30 Uhr in einer Wohnung in der Mgr. Claessensstraat. Es half der 23-jährigen Bewohnerin nichts, dass sie die Beamten nicht in die Wohnung lassen wollte: Die Ordnungshüter traten prompt die Tür ein. Den Grund für die Weigerung fanden sie schnell. Auf dem Dachboden und in einem Taubenschlag hinter dem Gebäude wuchsen beinahe 600 Hanfpflanzen.

Nachdem der Freund der jungen Frau zurück in die Wohnung gekommen war, wurde das Pärchen ins Polizeirevier Sittard gebracht und verhört. Das für Rauschgiftherstellung verwendbare und deshalb verbotene Grünzeug wurde samt Zubehör beschlagnahmt.

Die beiden waren nicht die einzigen, die im niederländischen Grenzgebiet illegalen Gärtnertätigkeiten nachgingen. Auch in Schinnen wurden am Donnerstag in einem Wohnwagenlager Hanfpflanzungen gefunden. Zwei davon waren mit rund 50 und 150 Pflanzen bestückt, zwei weitere leer. Gegen die Eigentümer wird ermittelt.