1. Kultur

Krefeld: Handwerkskunst und Ritterspiele: Flachsmarkt lockt nach Krefeld

Krefeld : Handwerkskunst und Ritterspiele: Flachsmarkt lockt nach Krefeld

Ein Hauch von Mittelalter liegt in der Luft: Mit alter Handwerkskunst und Ritterspielen lockt an Pfingsten der traditionelle Flachsmarkt die Besucher nach Krefeld.

Etwa 300 Handwerker und Künstler zeigen von diesem Freitag an in kleinen Werkstätten rund um die mittelalterliche Burg Linn ihr handwerkliches Geschick und laden auch zum Mitmachen ein. Traditionelle Berufe, wie die des Rüstungsschmieds oder des Seifensieders, sind ebenso vertreten, wie erstmals in diesem Jahr auch eine römische Schreinerwerkstatt. Für passende Unterhaltung sorgen Gaukler und Minnesänger.

Gut gerüstet gehen im Heerlager tapfere Ritter um die Gunst des Burgfräuleins in den Wettkampf. In voller Montur beweisen sie sich im Ringstechen und Helmschlagen, dem Lanzenstechen und bei der Sauhatz. In den Turnierpausen dürfen Besucher das Heerlager betreten und sich dort genauer umsehen.

Der Flachsmarkt gilt als größter deutscher Handwerkermarkt und findet in diesem Jahr zum 34. Mal statt. Jährlich besuchen mehr als 100.000 Menschen die dreitägige Veranstaltung. Der Flachsmarkt entstand im Jahr 1315. Bauern vom Niederrhein tauschten dort ihren Flachs gegen Töpfe, Pfannen und andere Alltagsgegenstände.