Essen/Düsseldorf: Große Josef Albers-Schau in Essen: 130 Werke in Villa Hügel

Essen/Düsseldorf : Große Josef Albers-Schau in Essen: 130 Werke in Villa Hügel

Farbe, Fläche und immer wieder das Quadrat: Dem Werk des in Bottrop geborenen Malers Josef Albers (1888-1976) ist im Sommer (16. Juni - 7. Oktober) eine große Retrospektive in Essen gewidmet.

Rund 130 Werke des 1933 in die USA ausgewanderten Künstlers zeigen die Kulturstiftung Ruhr und das Josef Albers Museum Quadrat Bottrop in der Villa Hügel, dem früheren Wohnsitz der Industriellenfamilie Krupp. Die Schau steht unter dem Titel „Interaction”, wie die Kulturstiftung am Montag in Essen berichtete.

Im Düsseldorfer K20 ist fast zeitgleich (9. Juni - 9. September) das Werk von Anni Albers (1899?1994) zu bestaunen. Die Ehefrau von Josef Albers gilt als eine der bedeutendsten Textilkünstlerinnen des vergangenen Jahrhunderts.

Das Ehepaar Albers hatte am Bauhaus in Weimar gearbeitet und war nach dessen Schließung durch die Nationalsozialisten 1933 in die USA ausgewandert. Der Nachlass der beiden wird von der 1971 in den USA gegründeten Stiftung „Josef & Anni Albers Foundation” bewahrt. Sie unterstützt die beiden Ausstellungen mit Leihgaben.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung