1. Kultur

Düsseldorf: Grippewelle hat NRW erreicht: 120 Fälle gemeldet

Düsseldorf : Grippewelle hat NRW erreicht: 120 Fälle gemeldet

Die Grippewelle hat Nordrhein-Westfalen erreicht. Seit Anfang des Jahres seien landesweit rund 120 Meldungen zu Influenza-Erkrankungen eingegangen, sagte Ulrich van Treeck vom Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit in Münster am Mittwoch der Nachrichtenagentur ddp.

Vor allem in den vergangenen zwei Wochen sei die Zahl der Neuerkrankungen deutlich nach oben gegangen. Das sei ein Indiz dafür, dass die Grippe-Welle in NRW angekommen sei.

Nach Ansicht van Treecks ist damit zu rechnen, dass die Zahl der Grippe-Erkrankungen nun weiter ansteigt und in wenigen Wochen der Höhepunkt der Erkrankungswelle erreicht ist. Bestärkt wird diese Entwicklung durch den Karneval, wo sich in jedem Jahr zahlreiche Menschen während der närrischen Tage mit Grippeviren infizieren.

Eine Grippeimpfung mache derzeit nur Sinn, wenn man unverzüglich zum Arzt geht, erklärte van Treeck. Da es zwischen 10 und 14 Tagen dauert, bis der Impfschutz eintritt, dürfte eine Impfung in vielen Fällen wohl zu spät kommen.

Mediziner empfehlen eine rechtzeitige Impfung vor allem für chronisch Kranke, Menschen ab dem 60. Lebensjahr und Beschäftigte der Medizinbranche. Zum Teil werden die Kosten von den Krankenkassen übernommen.