1. Kultur

Düsseldorf: Gerüstbauer verunglückt tödlich

Düsseldorf : Gerüstbauer verunglückt tödlich

Bei Arbeiten an der durch einen Brand schwer beschädigten Düsseldorfer Kirche Sankt Peter ist am Dienstag ein 34-jähriger Gerüstbauer tödlich verunglückt.

Nach Angaben eines Polizeisprechers stürzte der Mann aus einer Höhe von etwa sieben Metern in die Tiefe. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Die Kriminalpolizei Düsseldorf und die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Am 20. Juni 2007 hatte ein 21-jähriger Dachdecker das Dach der neugotischen Kirche in der Düsseldorfer Innenstadt versehentlich in Brand gesetzt, als er dort mit einem Gasbrenner selbstklebende Bitumenbahnen verlegen wollte.

Im Februar wurde das Strafverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen ihn gegen Zahlung einer Geldbuße eingestellt. Bei dem Feuer an der zweitgrößten Kirche Düsseldorfs war ein Schaden von rund fünf Millionen Euro entstanden, den die Versicherung des Dachdeckers übernahm.