1. Kultur

Hürth: Geologe entdeckt in Neubaugebiet Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg

Hürth : Geologe entdeckt in Neubaugebiet Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg

Ein Geologe hat in einem Hürther Neubaugebiet zufällig eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte der Mann am Sonntag aus beruflichem Interesse die Erdschichten betrachtet, die bei Baggerarbeiten freigelegt worden waren. Dabei fiel ihm ein 50 Zentimeter langer Gegenstand auf, der einer Granate ähnelte.

Daraufhin alarmierte der Mann die Polizei, die den Kampfmittelräumdienst informierte. Dessen Mitarbeiter stellten fest, dass es sich um eine 14 Kilogramm schwere Phosphorbrandbombe handelte. Der Kampfmittelräumdienst entschärfte die Bombe ohne Probleme.