1. Kultur

Düsseldorf: Frau vom Balkon gestoßen: Viereinhalb Jahre Haft

Düsseldorf : Frau vom Balkon gestoßen: Viereinhalb Jahre Haft

Weil er seine Frau in Haan bei Düsseldorf vom Balkon gestoßen hat, muss ein Flugzeug-Konstrukteur für viereinhalb Jahre hinter Gitter.

Der 37-Jährige habe versucht, die Frau umzubringen, befand das Landgericht Düsseldorf und verurteilte ihn wegen versuchten Totschlags. Strafverschärfend wertete das Gericht, dass der Konstrukteur seine Frau vor den Augen der gemeinsamen Kinder angegriffen hatte.

Vom Wuppertaler Landgericht war der Mann in erster Instanz nur wegen gefährlicher Körperverletzung zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Der Bundesgerichtshof hatte das Urteil aufgehoben und den Fall nach Düsseldorf verwiesen.

Den Sturz aus fast fünf Metern Höhe hatte die Frau mit leichten Verletzungen überlebt. Daraufhin hatte ihr Mann ihren Kopf gepackt und gegen Gehwegplatten geschlagen. „Warum habe ich kein Messer? Dann könnte ich ihr die Kehle durchschneiden!”, soll er während der Tat gerufen haben.

Die Ehefrau hatte vor der Gewalttat vor Gericht erwirkt, dass ihr Mann die Wohnung nicht mehr betreten durfte. Als der Konstrukteur heimkehrte und die Einstweilige Verfügung an der Wohnungstür vorfand, war er ausgerastet. Mit einem Tritt hatte er die Tür eingetreten und sich auf die Frau gestürzt.

Die Staatsanwaltschaft hatte fünf Jahre Haft gefordert, die Verteidigung eine Bewährungsstrafe.