1. Kultur

Maastricht: FBI-Mann führt Limburger Polizei zu Sextäter

Maastricht : FBI-Mann führt Limburger Polizei zu Sextäter

Wegen Unzucht mit Minderjährigen sowie dem Herstellen und dem Besitz von Kinderpornografie hat die Staatsanwaltschaft Maastricht am Dienstag neun Jahre Gefängnis gegen einen Mann aus der Gemeinde Elsloo beantragt.

Der gebürtige Brite gestand, 2003 und 2006 in seiner Wohnung Sex mit zwei 15-jährigen Jungen gehabt zu haben. Die dabei gemachten Aufnahmen stellte er dann ins Internet. Bei seiner Festnahme im Januar wurden bei ihm etwa 10.000 Fotos und 142 Filme mit kinderpornografischen Darstellungen sicher gestellt.

Aufgefallen war der 59-jährige, als er einem angeblich 14-jährigen Chat-Partneer in Amerika unsittliche Angebote machte. Dahinter versteckte sich ein FBI-Agent, der dann die südlimburgische Polizei verständigte. Der Angeklagte hatte vor seinem Umzug nach Holland in seinem Heimatland insgesamt 25 Jahre wegen Sittlichkeitsverbrechen im Gefängnis gesessen.