1. Kultur

Aachen: Faszinierender Stil: „Rokokorelevanz” im Couven

Aachen : Faszinierender Stil: „Rokokorelevanz” im Couven

Der überbordenden Ornamentik des Rokoko spüren der niederländische Architekt Luc Merx und sein Assistent Holmer Schleyerbach in einem Haus nach, das selbst alle Stilelemente jener Epoche bilderbuchmäßig repräsentiert: das Couven-Museum in Aachen.

Im Rahmen einer Ausstellung, die zur 12. Aachener Kunstroute (3. und 4. Oktober, mit zahlreichen teilnehmenden Galerien, Ateliers und Museen) konzipiert wurde, zeigen die beiden ihre experimentellen Umformungen von Rokoko-Elementen. Das zentrale Werkzeug war dabei ihr Computer.

Vor allem die „Rocaille”, die typische Form der asymmetrischen Muschel, ohne die kaum ein geschnitztes Rokoko-Gehölz auskommt, hat es Merx und Schleyerbach angetan. Sie entwickelten daraus Tapetenmuster und Porzellanobjekte.

Darüber hinaus untersuchten sie die ornamentale Ästhetik von Verfallsprozessen, fotografierten die abblätternde Farbe einer Wand und statteten Fenster des Couven-Museums mit dem verblüffend ansehnlichen Ergebnis aus.

Allerlei beim Brennen verunglückte Kacheln reihen Merx & Co. gleichfalls in die Rokoko-Tradition ein - irgendwie wirkt selbst das noch „ornamental”.

Die Ausstellung „Rokokorelevanz” wird am Freitag um 19 Uhr eröffnet (bis 8. November, Di.-So. 10-18 Uhr).