1. Kultur

Zum 25. Todestag von Kurt Cobain: Erzählstoff für die Ewigkeit

Zum 25. Todestag von Kurt Cobain : Erzählstoff für die Ewigkeit

Der erste Gedanke gilt nicht Kurt Cobain. Auch nicht Nirvana oder der Musik der Band. Der erste Gedanke ist dieser: Kann es wahr sein, dass dies alles schon 25 Jahre her ist? Kann das sein? Wo ist die Zeit geblieben, wo sind all die Jahre hin?

Dass Cobain in Erinnerung bleiben würde, das war klar. In erster Linie hat das mit seinem Freitod zu tun. Dave Grohl lebt noch, und seine Band Foo Fighters ist eine der erfolgreichsten überhaupt. Und doch gilt die Aufmerksamkeit an diesem Tag Cobain, dem tragischen Helden. Das ist Erzählstoff für die Ewigkeit.

Nirvana waren einzigartig in jener Zeit. Doch mit ihnen waren es auch Pearl Jam und die Red Hot Chilli Peppers. Im Grunde reden wir über das Jahr 1991, als alle drei genannten Bands bahnbrechende Alben herausbrachten. Das war besonders. Und die Musik war es auch.