Aachen: Erstes Sinfoniekonzertmit Beethovens „5.”

Aachen: Erstes Sinfoniekonzertmit Beethovens „5.”

Mit großer Sinfonik und opulenten Orchesterliedern startet das Sinfonieorchester Aachen am 11. und 12. September in seine neue Saison im Eurogress - erstmals an den neuen Konzerttagen Sonntag (18 Uhr) und Montag (20 Uhr).

Im Zentrum der Konzerte steht Ludwig van Beethovens leidenschaftliche fünfte Sinfonie, die als der Inbegriff der Sinfonie schlechthin gilt.

„So pocht das Schicksal an die Pforte”, kommentierte Beethoven ihr prägnantes Eingangsmotiv, das zum Beinamen „Schicksalssinfonie” führte. Weniger eingängig, aber ebenso ambitioniert hat Alban Berg seine drei Orchesterstücke op. 6 konzipiert, die weit mehr sinfonische Großtat sind, als ihr lapidarer Titel suggeriert.

Ganz anders wiederum Richard Strauss mit seinen vier letzten Liedern: In ihnen beschwört der greise Komponist eine vergangene Welt von Schönheit und Jugend herauf. Neben Marcus R. Bosch am Dirigentenpult wird Lioba Braun erstmals als ausdrucksstarke Strauss-Interpretin in Aachen zu erleben sein.