1. Kultur

Bonn: Elfjährige im Chat zum Sex aufgefordert

Bonn : Elfjährige im Chat zum Sex aufgefordert

Weil er ein elfjähriges Mädchen im Chat zum Sex aufgefordert hatte, hat das Bonner Amtsgericht am Freitag den Hausmeister einer Bonner Grundschule zu sechs Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt.

Das Gericht hielt den 57-Jährigen bisher nicht auffällig gewordenen Mann wegen sexuellen Missbrauchs in zwei Fällen für schuldig. Da der Familienvater kein Geständnis abgelegt, und auch kein Einsicht und Reue gezeigt habe sei bei so wenig Einsicht die Gefahr der Wiederholung sehr groß, befand das Gericht.

Der Mann hatte im März 2007 Kontakt mit der Elfjährigen aufgenommen, die in einem Schüler-Chat mit Porträt, Vornamen und Wohnort eingestellt war. Zunächst fragte er sie nach persönlichen und auch intimen Dingen aus. Dann forderte er sie auf, sich mit ihm auf einem Parkplatz in Bonn zu treffen, um Oralverkehr mit ihr zu haben. Auch verlangte er ihre Telefonnummer, um Telefonsex mit ihr haben zu können.

Sie solle „seine Sklavin” sein. Schließlich mailte er ein pornografisches Foto auf ihre Adresse. Als es zwei Tage später auf dem Schulhof von einem Fremden angesprochen wurde, wandte sich das Mädchen an seine Klassenlehrerin. Die Schule erstattete Anzeige und die Ermittler konnten den Hausmeister als Absender der Mails und auch des Pornofotos ausfindig machen. Der Angeklagte will das Urteil anfechten.