1. Kultur

Aachen: Ein kompetenter Journalist nahm Abschied

Aachen : Ein kompetenter Journalist nahm Abschied

Er ist ein kompetenter Journalist und ein hervorragender Autor. Über viele Jahre gehörte der sympathische Kollege zu den bekannten Sportjournalisten in Deutschland: Herbert Arnolds.

Seine Handschrift hat eine lange Zeit die Sportredaktion der Aachener Volkszeitung geprägt. Wesentliche Akzente setzte er auch als Chef vom Dienst und stellvertretender Chefredakteur der Aachener Zeitung. Am Freitag ist Herbert Arnolds (61) offiziell in den Ruhestand verabschiedet worden.

Seit 1966 gehörte Herbert Arnolds der AVZ- und AZ-Redaktion an. Der aus Geilenkirchen stammende Journalist wurde zunächst in der renommierten Fotoagentur Horst Müller in Düsseldorf zum Fotoreporter ausgebildet und war nach einem Volontariat dann Redakteur in Aachen.

1977 wurde er hier zum Sportchef ernannt. Mit zahlreichen Berichten machte er sich einen Namen. Distanzierte Unabhängigkeit war ihm lieber als billige Kumpanei. Auch das trug stets zur Qualität seiner Texte bei. Er schrieb über viele Ereignisse in der Region, aber auch über die Olympischen Spiele in Mexiko, München und Montreal oder die Fußball-Weltmeisterschaft in Spanien. 1982 übernahm er die Leitung der Bezirksredaktion, 1995 wurde er stellvertretender Chefredakteur. Er wird der Redaktion weiterhin als freier Autor verbunden bleiben.

Sein Nachfolger als stellvertretender Chefredakteur der neuen gemeinsamen Redaktion von Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten ist Bernd Büttgens (38). Er begann nach seinem RWTH-Studium der Germanistik und Anglistik 1989 ein Volontariat bei der Aachener Volkszeitung und war seit 1998 erfolgreicher Leiter der AZ-Lokalredaktion Aachen. Innerhalb der Chefredaktion ist Bernd Büttgens ab 1. Februar für die Mantelressorts verantwortlich.