1. Kultur

Düren: Düren erwartet eine Million

Düren : Düren erwartet eine Million

Die „Rur-Metropole” ist für die größte Veranstaltung des Jahres gerüstet. Am Samstag um 15 Uhr beginnt die neuntägige Dürener Annakirmes. Bis zu eine Million Besucher werden auf dem Festplatz an der Aachener Straße am Rande der Innenstadt erwartet.

Höhepunkte sind der „Star Flyer”, eine 52,5 Meter hohes Kettenkarussell, das nur geringfügig vom „Europa-Rad” überragt wird. Zwei Achterbahnen sind aufgebaut: Die „Alpinabahn”, die man aus dem Vorjahr kennt, und die erstmals in Düren gastierende Indoor-Bahn „Höllenblitz”. Insgesamt 17 große Fahrgeschäfte - vom rasanten Rund- und Hochwirblern bis zum „familientauglichen” Karussell - sorgen für ein buntes Bild. Elf Fahrgeschäfte wenden sich speziell an Kinder.

Das Unterhaltungsprogramm im Annazelt bietet einige Neuerungen, so den „Kindertag” am ersten Sonntag von 14 bis 17 Uhr, die „renovierte” Miss-Annakirmes-Wahl (Montag, 20 Uhr) und eine 70er/80er/90er-Party am zweiten Samstag ab 20 Uhr. Das traditionelle Höhenfeuerwerk wird am Freitag, 3. August, nach 22.30 Uhr abgebrannt.

Geöffnet ist die Annakirmes am morgigen Eröffnungstag bis 2 Uhr, von Sonntag bis Mittwoch jeweils bis 0.30 Uhr, am Freitag und am zweiten Samstag bis 2 Uhr sowie am Schlusssonntag bis Mitternacht.

Parkplätze in Platznähe sind rar. Es gibt kostenlose Pendelbusse, die täglich ab 18 Uhr vom Bahnhof/Kinocenter und ab Feuerwache an der Euskirchener Straße (B56) im Halbstundentakt zur Kirmes und zurück fahren.