1. Kultur

Düsseldorf: Die Top-Adresse für alle Jazzfreunde

Düsseldorf : Die Top-Adresse für alle Jazzfreunde

Wer am Wochenende die zwölfte Düsseldorfer „Jazz Rally” besucht - die Veranstalter erwarten wieder 250.000 Gäste - darf sich nunmehr auf einem der „Top 500 Events Europas” in diesem Jahr wähnen, teilt die „Destination Düsseldorf” sehr stolz mit.

Nun denn, das musikalische Angebot von Freitag bis Sonntag kann sich sehen und hören lassen. In rund 70 Konzerten auf mehr als 30 Bühnen in und am Rande der Altstadt gibt es eine ganze Reihe prominenter Musiker aus Jazz, Soul, Blues und „Weltmusik”.

Klaus Doldinger gehört dazu, Aziza Mustafa Zadeh, Billy Cobham, Charlie Mariano, Paul Kuhn sowie die WDR Bigband, um die bekanntesten Namen zu nennen. Aber auch der zurzeit populärste Aachener Musikexport ist dabei - Manfred Leuchter mit seinem Quintett - sowie die aufstrebenden deutschen Softjazzer von „tok, tok, tok”.

Der sardische Trompeter Paolo Fresu führt ein spezielles Arrangement von Porgy & Bess auf; das neuerdings viel beachtete finnische Trio Töykeät mischt respektlos Jazz mit volkstümlich-Komödiantischem.

Und wem das noch nicht flott genug ist, kann sich von Kneipe zu Kneipe, natürlich auch im berühmten „Uerigen”, von etlichen Dixieland-Combos fußwippend beschallen lassen, oder sich die unsterbliche Dutch Swing College Band sowie den gleichaltrigen Mr. Acker Bilk auf dem Rathausplatz antun.

Eine viel verlangte Neuerung gibt es, nämlich Tagestickets zu zwölf Euro (Sonntag zehn Euro). Der Button für alle drei Tage kostet 20 Euro.

Die Konzerte beginnen am Freitag um 16 Uhr, Samstag und Sonntags gegen 11 Uhr. Das gesamte Programm ist im Internet abrufbar.