1. Kultur

Maastricht: Die Tefaf plant eine eigene Papier-Sektion

Maastricht : Die Tefaf plant eine eigene Papier-Sektion

Eine eigene Abteilung für Zeichnungen, Grafiken, Fotografien oder seltene Bücher plant die Kunstmesse Tefaf in Maastricht.

Für das konzentrierte Angebot bisher an verschiedenen Kojen gezeigter Arbeiten auf Papier seien 900 Quadratmeter Ausstellungsfläche vorgesehen, sagte eine Messesprecherin am Montag.

Im kommenden Jahr soll die Tefaf vom 12. bis zum 21. März auf dem Messegelände von Maastricht geöffnet sein. Voraussetzung für die neue Messe-Sektion sei allerdings, dass der internationale Kunsthandel ausreichendes Interesse zeige.

Die Tefaf werde in Kürze mit dem Versand der Einladungen an die Papier-Spezialisten unter den Kunsthändlern beginnen, sagte die Sprecherin. Noch sei allerdings die Reaktion des Handels unklar, da auch in Paris jedes Frühjahr eine Spezial-Kunstmesse für Papier-Arbeiten organisiert werde.

Zuletzt hatte die Maastrichter Messe in diesem Jahr eine Design-Abteilung eingerichtet, die von Sammlern wie Händlern stark beachtet wurde.