1. Kultur

Düsseldorf: Die Suche nach totem Taxifahrer geht weiter

Düsseldorf : Die Suche nach totem Taxifahrer geht weiter

Auf der Suche nach Leichenteilen eines Düsseldorfer Taxifahrers hat die Polizei das Kanalnetz der Landeshauptstadt untersucht - ohne Spuren des 58-Jährigen zu finden. Die 52-jährige Ehefrau wird dringend verdächtigt, ihren Mann vor drei Wochen umgebracht, die Leiche zerstückelt und per Müllabfuhr und Toilettenspülung beseitigt zu haben.

Die Ermittler hoffen nun, DNA-Spuren des Mannes in Müllcontainern vor seinem Wohnhaus zu finden. Dort hatten Leichenspürhunde angeschlagen.

Auf die bohrenden Fragen der drei erwachsenen Kinder nach ihrem Vater soll die Ehefrau geantwortet haben: „Den werdet ihr nicht finden, den habe ich die Toilette ´runtergespült.” Die 52-Jährige hat sich den Ermittlungen zufolge in ihre Heimat nach Mazedonien abgesetzt. Ein internationaler Haftbefehl und ein Rechtshilfeersuchen würden vorbereitet, teilte die Staatsanwaltsschaft mit.

Nach der Vermisstenanzeige der Kinder vergangene Woche waren die Ermittler auf eine gründlich gereinigte Wohnung gestoßen. Dennoch konnten sie mit Spezialmitteln Blutspuren in Wohnzimmer, Diele und Badezimmer sichtbar machen.