1. Kultur

Nicht verpassen!: Das sind unsere Kulturtipps für die nächsten Tage

Nicht verpassen! : Das sind unsere Kulturtipps für die nächsten Tage

Das Wochenende naht. Kulturell hat die Region wieder viel zu bieten – auch in der kommenden Woche. Wir haben für Sie wie immer einen Überblick mit den besten Tipps zum Feiern, Mitsingen, Gucken und Entdecken zusammengestellt.

Konzerte

An zwei aufeinanderfolgenden Tagen, Freitag, 9. und Samstag, 10. Dezember, sind die Bläck Fööss auf ihrer Jubiläumstour im Haus der Stadt in Düren zu erleben (jeweils 20 Uhr). Für beide Konzerte gibt es nur noch wenige Restkarten. Zum Double-Release-Konzert ins Aachener Franz laden für Freitag, 9. Dezember, die Quicksteps und SinFronteras ein (20 Uhr). Rapper und Produzent Michael David Quattlebaum jr. tritt als Mykki Blanco im Rahmen des „Beat the System“-Festivals ebenfalls am Samstag im Musikbunker in Aachen auf (20 Uhr).

Tags darauf rappt beim Festival die 23-jährige Finna auf der Bühne des Musikbunkers (20 Uhr). Folk gibt es mit My Sister Grenadine am Samstag, 10. Dezember, im Aachener Überhaupt (20 Uhr). Mit einem Weihnachtskonzert gastiert die Beatles-Coverband Ringo am selben Tag und zur selben Zeit im Dumont in Aachen.

Sven Deckers Juli-Quarett spielt am Samstag, 10. Dezember, Jazz in der Klangbrücke des Alten Kurhauses in Aachen (20 Uhr). Im selben Genre tummeln sich Reis Demuth Wiltgen. Das Luxemburger Trio gastiert am Sonntag, 11. Dezember, in der Aachener Nadelfabrik (18 Uhr). Jazz-Saxfonist Heiner Schmitz kommt ebenfalls am Sonntag gemeinsam mit Keyboarder Simon Oslender ins Aachener Dumont. Im Programm „Weiner’s Heihnacht“ bekommen bekannte Weihnachtstitel einen jazzigen Anstrich verpasst (20 Uhr). Die niederländische Rockband De Staat spielt am Dienstag, 13. Dezember, ein Konzert in der Muziekgieterij in Maastricht. Weihnachtlichen Swing in die Stadthalle nach Alsdorf bringen Tom Gaebel & His Orchestra – und zwar am Mittwoch, 14. Dezember (20 Uhr).

Partys

Im Hotel Europa in Aachen stehen am Freitag, 9. September, beim „Electric Circus“ Electro und Techno mit dem „Lass ma tanzen“-DJ-Kollektiv auf dem Programm (22 Uhr). Ebenfalls am Freitag legt im Aachener Nox die Berliner DJane Stella Bossi Techno auf (23 Uhr). Der „Loco Love Rave“ steigt am Samstag, 10. Dezember, im Musikbunker in Aachen (24 Uhr).

Kabarett und Comedy

„Zwischenstand 22“ ist der Titel des Programms von Philip Simon, mit dem der Kabarettist am Montag, 12. Dezember, im Talbahnhof in Eschweiler gastiert (20 Uhr). Ebenfalls im Talbahnhof tritt am Dienstag, 13. Dezember, das Kabarett-Duo Pause und Alich mit seinem „Weihnachtsspecial: Fritz & Hermann packen aus“ auf (20 Uhr). Mit Kabarett, Comedy und Musik kommt die Reisegruppe Ehrenfeld mit dem Programm „Das Ziel ist auch nicht die Lösung“ am Mittwoch, 14. Dezember, ins Haus der Stadt nach Düren (20 Uhr). Das Comedy-Format „Nightwash Live“ ist am Donnerstag, 15. Dezember, im Fördermaschinenhaus des Alsdorfer Energeticons zu erleben (20 Uhr).

Lesungen

Kabarettist Jürgen Beckers alias Jürgen B. Hausmann liest am Sonntag, 11. Dezember, im Deutschen Glasmalerei-Museum Linnich aus seinem aktuellen Buch „Gelacht und geweint: Die Geschichten hinter meinen Geschichten“ (15 Uhr). Begleitet wird er von Moderator Uli Potofski. Eine Stunde später besucht Kabarettist und Autor Wendelin Haverkamp den Buchladen Pontstraße 39 in Aachen zu einem vorweihnachtlichen Nachmittag, an dem er jahreszeitlich passende Texte liest. Am Dienstag, 13. Dezember, stellt Schauspieler und Regisseur Tom Witkowski im Spiegelfoyer des Theaters Aachen seine Biografie „Der Ritter auf dem Zeitpfeil“ vor (20 Uhr).

Theater

Das Das Da Theater zeigt auch am Wochenende und in den kommenden Tagen an mehreren Terminen die Komödie „Wir sind die Neuen“, die auf dem Film von Ralf Westhoff beruht. Ebenfalls komödiantisch und dazu noch musikalisch wird es bei der Produktion „Club Las Piranjas“ nach dem Film von Hape Kerkeling und Doris Heinze, die als Uraufführung am Grenzlandtheater Aachen gezeigt wird. Sie feiert am Sonntag, 11. Dezember, Premiere (18 Uhr). Eine weitere Premiere steht parallel im Theater Aachen auf dem Programm. Dort wird erstmals Guiseppe Verdis Oper „Stiffelio“ aufgeführt. Für das auf dem Roman von Michael Ende beruhende Familienstück „Die unendliche Geschichte“, ebenfalls am Theater Aachen, können für die Aufführungen am Mittwoch, 14. Dezember, um 18 Uhr und Donnerstag, 15. Dezember, um 11 Uhr Eintrittskarten an der Theaterkasse erworben werden. Für die Operninszenierung von Mozarts „Le Nozze di Figaro – Die Hochzeit des Figaro“ am Freitag, 16. Dezember, im Theater Aachen sind ebenfalls noch Tickets erhältlich (19.30 Uhr, Einführung im Spiegelfoyer um 19 Uhr).

Ausstellungen

Eine fotografische Reise durch die Aachener Region der vergangenen Jahrzehnte anhand von Industrie-, Natur- und Landschaftsfotografie stellt Dieter Kaspari ab Freitag, 9. Dezember, im Nell-Breuning-Haus in Herzogenrath vor. Die Vernissage der Ausstellung „… zwischen laut und leise …“ beginnt um 18.30 Uhr. Arbeiten, Projekte und Publikationen von und zu Josef Albers, Tim Berresheim, Henry Flynt, Raoul Hausmann, Ann Veronica Janssens, Julie Oppermann, Jenny Perlin und Heimo Zobernig sind im Rahmen der Schau „The Sound of Colour/Further Specimens re: Sound/Light“ weiterhin in der Galerie Auge & Welt in Aachen zu sehen. Eine Ausstellung mit Werken des Künstlers Lee Ranaldo aus seiner Zeichnungsserie „Lost Highways“ sind im Ikob in Eupen ausgestellt und können dort noch bis zum 8. Januar betrachtet werden. Der Titel der Schau: „Die Straße ist wie der Fluss, sie verändert sich ständig ...“.

Weitere Informationen zu allen hier aufgeführten Veranstaltungen und vielen weiteren Events in der Region finden Sie online im Veranstaltungskalender von AZ und AN.