1. Kultur

Nicht verpassen!: Das sind unsere Kulturtipps für die nächsten Tage

Nicht verpassen! : Das sind unsere Kulturtipps für die nächsten Tage

Das Wochenende naht. Kulturell hat die Region wieder viel zu bieten – auch in der kommenden Woche. Wir haben für Sie wie immer einen Überblick mit den besten Tipps zum Feiern, Mitsingen, Gucken und Entdecken zusammengestellt.

Konzerte

In der Muziekgieterij in Maastricht startet am Freitag, 2. September, das „Bruis Festival“. Im Innenhof treten bis Sonntag Bands wie Midlake (2.9., 20 Uhr) und Strand of Oaks (3.9., 22 Uhr) auf. Ebenfalls bis Sonntag, 4. September, findet im Alten Schlachthof in Eupen das „Meakusma Festival“ mit experimenteller Musik statt (2.+3.9., 10.30 Uhr, 4.9., 11 Uhr). Jazz-Trompeter Christoph Titz tritt am Freitag, 2. September, mit seinem persönlichen Projekt „Father & Son … Pictures of a Life“ in der Bergkirche St. Stephanus in Kornelimünster auf (20 Uhr). Jazz, Indie und Pop gibt es mit der Band The Magic Mumble Jumble ebenfalls am Freitag und zur selben Zeit bei einem Open-Air-Konzert auf Burg Frankenberg in Aachen. Die 39. Ausgabe des Festivals „Bunkerpop“ mit internationalen Bands wie Sooma (CH), Heisa (BE) und The Lost Tapes (DE) steigt am Samstag, 3. September, ab 12 Uhr am Oefenbunker in Landgraaf. Das Tingvall Trio um Jazzmusiker Martin Tingvall gastiert am Samstag auf Burg Wilhelmstein (20 Uhr). Am Dienstag, 6. September, tritt die Spacerock-Band Gong im Spirit of 66 in Verviers auf (20 Uhr). Der Chor CantoAmore und die Tänzerin Natasa Frantzi zeigen die Performance „Antigone“ am Mittwoch, 7. September, bei freiem Eintritt um 19 und 20 Uhr am Elisenbrunnen in Aachen. Weitere Aufführungen folgen am 10. und 11. September.

Partys

Latin Beats und karibische Klänge erklingen am Freitag, 2. September, im Apollo in Aachen bei der „Rumbateca“ (23 Uhr). „Fridays for Techno“ heißt es ebenfalls am Freitag im Aachener Nighlife (23 Uhr). Das 20-jährige Bestehen des Kukuk an der Eupener Straße in Aachen wird unter anderem mit einer Jubiläumsparty gefeiert. Sie startet am Samstag, 3. September, um 18 Uhr. Eintritt frei. Der „[Sync] Synthesizer Jam“ steigt am Mittwoch, 7. September, in der Raststätte in Aachen (19 Uhr): Musikinstrumente mitbringen, gemeinsam musizieren, feiern oder einfach nur zuhören.

Kabarett und Comedy

Comedienne Tahnee ist am Freitag, 2. September, mit ihrem Programm „Vulvarine“ auf Burg Wilhelmstein in Würselen zu sehen (20 Uhr). Zeitgleich steht Kabarett Jochen Malmsheimer mit dem Programm „Dogensuppe Herzogin“ auf der Bühne des Kulturbahnhofs in Jülich. Tags darauf tritt er im Bürgersaal Roetgen auf (20 Uhr). Ingrid Kühne findet: „Von Liebe allein wird auch keiner satt!“. Die Vorpremiere ihres neuen Comedyprogramms startet am Sonntag, 4. September, um 19 Uhr im Talbahnhof Eschweiler. „Pop-up-Comedy“ ist für MIttwoch, 7. September, im Café & Bar zuhause angesagt (20 Uhr). Dann präsentiert Lars Hohlfeld erfahrene Comedians und Kabarettisten.

Theater

Das Grenzlandtheater zeigt aktuell das Stück „Ein Herz aus Schokolade“, in dieser und der kommenden Woche täglich um 20 Uhr in den Räumen der Elisengalerie in Aachen. Ab dem 12. September tourt das Theater mit der Komödie durch die Region. „The Station“ ist ein deutsch-ukrainisches Theaterprojekt in zwei Akten, das sich um Leben, Wünsche, Träume und Ängste und den Weg in die Zukunft rankt. Zu erleben ist es am Freitag und Sonntag, 2. und 4. September, in der Klangbrücke des Alten Kurhauses in Aachen (jeweils 19 Uhr). Zwei Darbietungen gibt es auch von der schwarzen Komödie „Zum Henker mit den Henks“ im Theater 99 in Aachen: am Freitag und Samstag. 2. und 3. September (jeweils 19.30 Uhr). Das Seifenblasen-Figurentheater aus Meerbusch führt in der Kleinen Theaterfabrik im Tuchwerk Aachen am Samstag, 3. September, das Stück „Kleiner Drache Wütebrecht“ auf (15 Uhr). Geeignet ist es für Kinder ab vier Jahren. „Himmel und Scheiße“, absurdes Theater von Fernando Arrabal, präsentiert das Theater K in seinen Räumen im Aachener Tuchwerk am Dienstag und Sonntag, 6. und 11. September (jeweils 20 Uhr). Eine Kostprobe der Oper „Alpenkönig und Menschenfeind“ bietet bietet das Theater Aachen für Dienstag, 6. September, an (19 Uhr). Vom Kammerspiel „Das Imperium des Schönen“, das demnächst ebenfalls Premiere feiert, gibt es am Mittwoch, 7. September, am Theater auch eine Kostprobe (20 Uhr).

Ausstellungen

„Aachen sprudelt Sprachenvielfalt“ ist der Titel einer Ausstellung in der VHS Aachen an der Peterstraße, die am Freitag, 2. September, eröffnet wird (18 Uhr). Der Fotograf Evangelos Rodoulis zeigt persönliche Porträts von Dozenten aus dem Sprachenbereich der VHS. Im Rahmen einer Kooperation mit der Sammlung Felix-und-Herlinde-Peltzer-Stiftung werden dem Suermondt-Ludwig-Museum Aachen rund 20 bedeutende Werke des Expressionismus für eine Ausstellung zur Verfügung gestellt. Mit Gemälden von Ernst Ludwig Kirchner, Karl Schmidt-Rottluff und Otto Mueller und anderen startet die Schau „Aufbruch in die Moderne – Werke des Expressionismus“ am Sonntag, 4. September (11 Uhr). Bis zum 10. September verlängert wurde die Gruppenausstellung „Ed von Schlecks Grill-Lustbarkeiten“ in der Aachener Galerie Auge & Welt. Gezeigt werden laminierte Restaurantunterlagen gestaltet von internationalen Künstlern. Mit der Schlagzeile „Grillgut und Bum-Bum-Eis treffen auf Mayoflecken, Servietten voller Ketchup und ordentlichen Sonnenbrand“ wird die Schau beworben.

Märkte & Messen

Beim „Europamarkt der Kunsthandwerker“ zeigen am Samstag und Sonntag, 3. (ab 10 Uhr) und 4. September (ab 11 Uhr), rund 300 Aussteller ihre Handwerkskunst. Auf sieben Plätzen in der Aachener Innenstadt werden die Produkte präsentiert. Den Europamarkt organisiert die Aachener Handwerkskammer seit 1976. Im Innenhof des Rathauses Niederzier findet am Samstag, 3. September, der „10. Handwerkerinnenmarkt“ statt (ab 10 Uhr). An rund 100 Ständen werden Schmuck, Accessoires, Kindersachen, Keramik und mehr präsentiert. Auf Burg Satzvey geht's wieder zurück ins Mittelalter: Die „Ritterfestspiele“ laden ein, die Rittershow „Immortalis“ zu erleben, im Burgpark einen Blick in ein Ritterlager zu werfen und den Mittelaltermarkt mit Musik, Märchenerzählern und Gauklerspaß zu besuchen: am Samstag und Sonntag, 3. und 4. September (jeweils ab 12 Uhr).

Weitere Informationen zu allen hier aufgeführten Veranstaltungen und vielen weiteren Events in der Region finden Sie online im Veranstaltungskalender von AZ und AN.