1. Kultur

Nicht verpassen!: Das sind unsere Kulturtipps für die nächsten Tage

Nicht verpassen! : Das sind unsere Kulturtipps für die nächsten Tage

Das Wochenende naht. Hip Hop in Lüttich, Rock und Metal in Schmidt und Pop in Eschweiler: Kulturell hat die Region wieder viel zu bieten – auch in der kommenden Woche. Unsere Tipps zum Feiern, Mitsingen, Gucken und Entdecken.

Konzerte

Vom 7. bis 10. Juli geht in Lüttich das Festival „Les Ardentes“ mit zahlreichen Hip-Hop-Größen wie etwa Tyler, the Creator und Asap Rocky, aber auch Künstlern anderer Genres, zum Beispiel Stromae und Anderson Paak & The Free Nationals über die Bühne. Zwei Tage „Tollrock“ im Nideggener Stadtteil Schmidt: Der Festivalsamstag am 8. Juli steigt mit Bands wie Fiddler’s Green, Subway to Sally und My’tallica (16 Uhr Einlass), der Samstag, 9. Juli, beginnt mit einem Bandcontest, später spielen Bands wie Extrabreit und Coldplace (12 Uhr Einlass).

Klassiker und moderne Werke des Blues spielt die Band BluSoul am Freitag, 8. Juli, im Kukuk an der Grenze in Aachen (19 Uhr). Der Australier Rob Tognoni, der sich selbst den „Tasmanischen Teufel“ nennt, hat sich ebenfalls dem Blues verschrieben. Seinen Auftritt können Zuhörer am Freitag, 8. Juli, im Outbaix in Übach-Palenberg erleben (20 Uhr). Besonders facettenreich tritt das New Yorker Oktett Hazmat Modine auf. Der Sound der Band erwächst aus den Wurzeln des Blues, Country, Klezmer, Jazz, Rock ‘n‘ Roll, aus Balkan Beats, Calypso, afrikanischer Musik und mehr. Zu hören ist diese Melange am Freitag, 8. Juli, im Musikbunker in Aachen. Eine Legende des Skate Punk ist die Band No Fun At All. Das schwedische Quartett tritt am Samstag, 9. Juli, in der Rockfabrik in Übach-Palenberg auf (19 Uhr).

Die beiden Chöre cantoAmore und Flow geben ebenfalls am Samstag auf Burg Wilhelmstein in Würselen ein gemeinsames Konzert mit Popsongs, aber auch A-cappella-Stücken und sogar Body Percussions (19.30 Uhr). Popsänger Mark Forster eröffnet am Mittwoch, 13. Juli, mit seinem Open-Air-Auftritt das Eschweiler Music Festival auf dem Markt der Stadt (19.45 Uhr). Als wilde Swing-Band sind The Gin Bowlers bekannt. Quasi direkt vom Glastonbury Festival verschlägt es die Band am Mittwoch, 13. Juli, nach Aachen in die Raststätte (20 Uhr).

Lesungen

Tobias Friedrich liest am Donnerstag, 7. Juli, im Rahmen des „Literarischen Sommers“ in der Bibliothek in Valkenburg aus seinem Roman „Der Flussregenpfeifer“ (19 Uhr). In Aachen können ihm Interessierte auch am Samstag, 9.Juli, zuhören. Dann stellt der Autor sein Werk bei der „Leselust auf dem Lousberg“ in Aachen vor (20 Uhr). An diesem Tag lesen auf dem Lousberg auch Jörg Hilbert aus seinem Buch „Coco Stolperbein“ (16 Uhr, ab vier Jahren, Eintritt frei) und Özlem Özgül Dündar und Annelie David vom Lyrikmagazin Trimaran (18 Uhr). Bereits am Freitag, 8. Juli, wird das Programm der „Leselust auf dem Lousberg“ von der Aachener Autorin Sigrid Zeevaert, die aus ihrem Kinderbuch „Mika, Tony und Jack“ liest (16 Uhr, ab zehn Jahren, Eintritt frei), Autoren des Literaturbüros mit musikalischer Begleitung (18 Uhr) sowie Toine Heijmans gestaltet. Letzterer liest aus seinem Roman „Pristina“, Ruth Löbner übersetzt ins Deutsche (20 Uhr). Der „Literarische Sommer“ erreicht auch das Kukuk an der Grenze in Aachen. Im Rahmen des Literaturfestivals stellt Gerbrand Bakker am Mittwoch, 13. Juli, sein Buch „Die 3 gibt es nicht – Eine wundersame Wanderung“ vor (19.30 Uhr).

Theater

Das Jurakowa-Projekt führt am Samstag, 9. Juli, in der Kleinen Theaterfabrik im Aachener Tuchwerk das Figurenspiel „Schokoladenseiten“ auf. Geeignet ist der Besuch für Kinder ab vier Jahren. „Jane Eyre“, Christina Calvits Adaption von Charlotte Brontës berühmtem Roman, zeigt der studentisch geprägte englischsprachige Theaterverein Actor's Nausea ab Donnerstag, 14. Juli, an vier Terminen in der Klangbrücke im Alten Kurhaus, Aachen (14.-16.7., 20 Uhr, 17.7., 18 Uhr).

Ausstellungen

„Getrennt-Zusammen – Aus dem Zusammenhang“ ist der Titel eine Ausstellung mit Werken von Susanne Patzke und Natja Jander mit Malerei und Zeichnungen, die in einem Experiment über einen längeren Zeitraum entstanden sind: Beide haben jeden Monat ausgehend von wechselnden Sätzen aus Büchern oder Zeitungen Bilder erschaffen. Die Vernissage findet am Freitag, 8. Juli, um 19 Uhr statt. Zu sehen sind die Werke außerdem am Samstag, 9. Juli, von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag, 10. Juli, von 11 bis 18 Uhr.

Mit einer Vernissage eröffnet am Freitag, 8. Juli, die „Sommergalerie“ im Institut Logoi in Aachen (19 Uhr). Die Schau umfasst Fotografien, Malerei, Papierarbeiten und mehr von Ophelia Beckmann (Berlin), Joachim Griess (Aachen), Andrea Meishammer (Aachen) und Joachim Zintel (Berlin). In der Aachener Galerie Auge & Welt läuft noch bis zum 6. August die Gruppenausstellung „Ed von Schlecks Grill-Lustbarkeiten“ mit laminierten Restaurantunterlagen gestaltet von internationalen Künstlern. Mit der Schlagzeile „Grillgut und Bum-Bum-Eis treffen auf Mayoflecken, Servietten voller Ketchup und ordentlichen Sonnenbrand“ wird die Schau angekündigt.

Weitere Informationen zu allen hier aufgeführten Veranstaltungen und vielen weiteren Events in der Region finden Sie online im Veranstaltungskalender von AZ und AN.