1. Kultur

Euskirchen: Crashkids fuhren zwei Autos zu Schrott

Euskirchen : Crashkids fuhren zwei Autos zu Schrott

Vier sogenannte Crash-Kids bereiteten der Euskirchener Polizei jede Menge Arbeit. Es handelt sich um vier Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren, die zwei Autos gestohlen und bei Unfällen stark beschädigt hatten. Die Vier waren durch andere Delikte polizeibekannt.

Ein am Samstagmorgen als gestohlen gemeldetes Auto wurde kurz vor 14 Uhr stark unfallbeschädigt auf einer Verkehrsinsel entdeckt. Kurz nach 15 Uhr wurde der Polizei ein weiterer Unfall mit einem ebenfalls entwendeten Fahrzeug gemeldet.

Der Besitzer hatte sich nach der Meldung auf der Wache mit einem Bekannten auf der Suche nach seinem Opel gemacht. Und tatsächlich entdeckten sie den Wagen, als er an einer roten Ampel wartete. In ihm saßen die vier Jugendlichen, die das Fahrzeug in der Nacht zuvor in Stotzheim gestohlen hatten.

Als der Besitzer die Tür aufriss und den Fahrer zum Aussteigen aufforderte, gab dieser Gas und schleifte den Besitzer mehrere Meter weit mit. Dabei steuerte er das Auto in eine Böschung, wo es zum Stillstand kam. Obwohl der Besitzer leicht verletzt wurde, hielt er mit seinem Bekannten die vier Jugendlichen bis zum Eintreffen der Beamten fest. Die nahmen das Quartett fest, das sich in beiden Fällen geständig zeigte. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft verließen die Jugendlichen am Sonntag das Polizeigewahrsam und kehrten in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten zurück.