1. Kultur

Köln: „c/o pop” übertrifft alle Erwartungen

Köln : „c/o pop” übertrifft alle Erwartungen

Zum Abschluss des Musikfestivals c/o pop in Köln haben die Veranstalter am Sonntag eine positive Bilanz gezogen. „Wir sind sehr zufrieden, mit mehr als 30.000 Besuchern sind unsere Erwartungen übertroffen worden”, sagte” c/o pop-Geschäftsführer Norbert Oberhaus.

Seit Mittwoch hatten rund 200 Künstler bei 40 Konzerten und Clubnächten an verschiedenen Orten der Stadt neue Trends der Popmusik präsentiert. Zum Abschluss war am Sonntag ein Auftritt des bekannten DJs Sven Väth geplant.

Insbesondere die Konzerte hatten viele Zuhörer angezogen. „Leider hatten wir manchmal das Problem, wegen Überfüllung nicht allen Festivalbesuchern in die Clubs Eintritt gewähren zu können”, sagte Oberhaus. Zu den Höhepunkte der vierten Auflage des Festivals zählten unter anderem Auftritte der Sängerin Uffie und der Band Battles. Auch die neue Reihe „Europareise” solle wegen des guten Zuspruchs im nächsten Jahr fortgeführt werden.

Neben dem musikalischen Programm sei auch die begleitende Messe affair c/o pop ein voller Erfolg gewesen. „Mit der Öffnung für das Publikum haben wir ins Schwarze getroffen, über den großen Publikumsverkehr waren wir überrascht”, sagte Oberhaus. 70 Plattenlabels und Vertriebe hatten ihre Angebote präsentiert. Zudem tauschten sich Fachbesucher bei der conference c/o pop über aktuelle Entwicklungen des Musikbusiness aus.

Die c/o pop, die 2004 die nach Berlin gezogene Musikmesse Popkomm abgelöst hatte, soll nach Vorstellungen der Veranstalter im kommenden Jahr auf Grund des großen Zuspruchs erweitert werden. „Wir sind in Planung für ein internationales Treffen von Festivalveranstaltern”, sagte Oberhaus.