1. Kultur

Bonn: Bundeskunsthalle versucht sich an „Update” des Bauhauses

Bonn : Bundeskunsthalle versucht sich an „Update” des Bauhauses

Mit der Ausstellung „Das Bauhaus - Alles ist Design” will die Bundeskunsthalle die legendäre Gestaltungsschule mit heutigen Designideen verknüpfen. Intendant Rein Wolfs sprach am Donnerstag in Bonn von einem „Update”.

Klassiker wie die Bauhaus-Leuchte von Wilhelm Wagenfeld oder Stahlrohrstühle von Marcel Breuer treffen daher zum Beispiel auf einen aus Holz und Kunststoff-Wachs gefertigten Stuhl des zeitgenössischen Designers Jerszy Seymour oder einen Film, der mit der digitalen Blöckchen-Optik des Online-Spiels „Minecraft” spielt.

Der Architekt Walter Gropius (1883-1969) hatte das Bauhaus 1919 in Weimar als Hochschule für Gestaltung ins Leben gerufen. Die Einheit von Funktion und ästhetischer Form wurde zum Grundsatz. In vielen bekannten Bauten und Alltagsgegenständen lässt sie sich wiederfinden - als Verbindung von sachlicher Funktionalität mit einer auch heute noch als modern empfundenen Formsprache.

Die Ausstellung „Das Bauhaus” ist eine Kooperation der Bundeskunsthalle mit dem Vitra Design Museum. Sie ist von diesem Freitag an bis zum 14. August in Bonn zu sehen.

(dpa)