1. Kultur

Aachen: Brief und Siegel für die Zusammenarbeit über Grenzen

Aachen : Brief und Siegel für die Zusammenarbeit über Grenzen

Es geht, mal wieder, um die grenzüberschreitende trinationale Zusammenarbeit. Um ihr höheren Rang als den eines bloßen Bekenntnisses einzuräumen, gab es dieses Mal Brief und Siegel.

„Zukunftserklärung der Grünmetropole” heißt der Brief. Gesiegelt, zumindest unterschrieben, haben ihn Aachens Landrat Carl Meulenbergh für die Städteregion, Dürens Landrat Wolfgang Spelthahn, Schinnens Beigeordneter Harrie Driessen für die Region Westelijke Mijnstreek und Kerkrades Beigeordneter Peter Thomas für die Parkstad Limburg. Abgesandte aus dem belgischen Limburg konnten dieses Mal nicht zum offiziellen Termin in eher kleinem Rahmen in Aachens Altes Kurhaus kommen. Sie hätten aber schon vorher unterzeichnet, wie ausdrücklich und mehrfach betont wurde.

Wer fehlte, war Stephan Pusch. Der Heinsberger Landrat hatte, so teilte sein Sprecher Ulrich Hollwitz mit, abgesagt, weil es noch Gesprächsbedarf gebe. In dem Vertrag wird festgelegt, die Zusammenarbeit, die sich aus dem Euregionale-Projekt Grünmetropole entwickelt hat, über die Euregionale hinaus fortzusetzen. „Die hierfür notwendigen Ressourcen in finanzieller, organisatorischer und personeller Hinsicht grundsätzlich bereitzustellen”, verstünden die Unterzeichner als Verpflichtung. Und genau die will Stephan Pusch nicht eingehen, ohne sich mit den Kommunen seines Kreises weiter abgestimmt zu haben.