1. Kultur

Bonn: Bonner Beethovenfest: Auch Zubin Mehta kommt

Bonn : Bonner Beethovenfest: Auch Zubin Mehta kommt

International angesehene Künstler und Orchester werden zum Internationalen Beethovenfest Bonn 2002 vom diesem Samstag an bis zum 6. Oktober erwartet.

Während des Festivals, das in der Geburtsstadt Ludwig van Beethovens (1770-1827) und dem Bonner Umland stattfindet, erklingen auch fünf Uraufführungen, wie Festival-Intendant Franz Willnauer am Dienstag berichtete. Sie wurden eigens für das Festival komponiert.

Zur Eröffnung an diesem Samstag hält der Musikwissenschaftler und Publizist Joachim Kaiser einen Vortrag. Im Anschluss spielt das Orchestre de Paris unter Leitung von Christoph Eschenbach Werke von Beethoven sowie die Uraufführung „A quia”, ein Konzert für Klavier und Orchester des französischen Komponisten Pascal Dusapin.

Während eines Festes für die Bürger werde Beethoven am Sonntag auf dem Markt und an anderen Orten in vielfältiger Weise zum Thema gemacht, sagte Willnauer.

Gut 20 der rund 50 Konzerte seien ausverkauft, hieß es. Höhepunkte des diesjährigen Programms sind die Gastkonzerte des Israel Philharmonic Orchestra unter Zubin Mehta und der Sächsischen Staatskapelle Dresden, geleitet von Bernard Haitink. Nach dem Konzert der Musiker aus Sachsen solle im Publikum für die Opfer der Hochwasserflut gesammelt werden, sagte der Intendant.

Das Todesjahr Beethovens, das sich in diesem Jahr zum 175. Mal jährt, werde durch die konzertante Aufführung des „Fidelio” unter Helmuth Rilling und der „Missa solemnis”, dirigiert von John Eliot Gardiner, ins Gedächtnis gerufen, hieß es weiter.

Zu den Solisten gehörten der Cellist David Geringas, der Pianist Yefim Bronfman und der Geiger Frank-Peter Zimmermann. Martha Argerich werde mit Alexandre Rabinovich einen Klavierabend geben.

Beethovenfest Bonn, 7. September bis 6. Oktober, Informationen unter 0228/2010345, Karten unter 0180/5001812. Informationen im Internet.