1. Kultur

Köln: Boden abgesenkt in Kölns Rathaus: Zusammenhang mit U-Bahn unklar

Köln : Boden abgesenkt in Kölns Rathaus: Zusammenhang mit U-Bahn unklar

Im Kellerraum des Kölner Rathaus-Turms hat sich der Boden minimal abgesenkt und Spekulationen über einen möglichen Zusammenhang mit U-Bahn-Bauarbeiten ausgelöst.

„Es geht um sieben Millimeter, das kann man mit den Augen nicht erkennen”, sagte ein Stadtsprecher am Freitag. Bereits Ende Juli waren kleine Wandrisse und abgeplatzter Putz in dem Gewölberaum entdeckt worden, der als Trauzimmer genutzt wird. Eine Sprecherin der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) sagte, es sei noch unklar, ob der Vorfall mit dem U-Bahn-Bau zusammenhänge.

Vor fast drei Jahren war wegen der Tunnel-Arbeiten ein Kirchturm in Schieflage geraten und hatte als „schiefer Turm von Köln” bundesweit für Aufsehen gesorgt.

Der Raum im Historischen Rathaus sei bis auf weiteres gesperrt, auch wenn keine Gefahr für Menschen und das Gebäude bestehe, sagte der Stadt-Sprecher. Laut KVB können die Tunnelbohrungen für die neue Nord-Süd-Stadtbahn zwar mit der Absenkung nichts zu tun haben, da die Maschinen längst unter dem Rathaus hindurch seien. Ob aber andere Maßnahmen des Bauvorhabens eine Rolle spielten, müsse noch untersucht werden.