1. Kultur

Aachen: Beliebter „Wegweiser für Zeichen und für Zeiten”

Aachen : Beliebter „Wegweiser für Zeichen und für Zeiten”

Standing Ovations am Sonntagabend in St. Michael in Aachen: Der Chor des Aachener Bachvereins und die Prager Philharmoniker unter der Leitung von Georg Hage begeisterten das Publikum mit dem Oratorium „Die Schöpfung” von Joseph Haydn.

Die rund 600 Zuschauer verfolgten eine Aufführung, wie sie sich Haydn gewünscht hätte - mit „großem Klangvolumen”. Herausragend auch die Solisten: Manfred Bittner (Bass) überzeugte durch seinen kraftvollen Ausdruck, Hans Jörg Mammel (Tenor) erfüllte seine Aufgabe mit anrührender Leichtigkeit.

Die Sopranistin Gabriele Hierdeis wiederum gab sich souverän, zugleich aber auch kritisch-distanziert zu ihrer Rolle als „Eva”. Kein Wunder, hatte Textautor Gottfried van Swieten ihr doch im Rezitativ mit Adam (Manfred Bittner) Zeilen wie „Dein Wille ist mir Gesetz, so hat´s der Herr bestimmt” ins Libretto geschrieben. „Der Text ist halt zweihundert Jahre alt”, sagte Georg Hage, Kantor der Annakirche und Leiter der Aachener Bachtage, im Anschluss, „damals war das Rollenverständnis noch ein anderes.”

Immer noch populär

Dennoch wurde wieder deutlich, dass das Werk, entstanden um 1800 in einer Zeit des „gläubigen Rationalismus”, im Laufe der Zeit nur wenig von seiner Popularität eingebüßt hat, sowohl beim Publikum als auch bei den Mitwirkenden. Der von Hage geschilderte „Spaß und die Freude der Chormitglieder bei den Proben”, die im September begonnen haben, nur wenige Wochen nach Hages Amtseinführung, waren jedenfalls in St. Michael sehr präsent.

Das Werk passt zum Motto der Aachener Bachtage, ein „Wegweiser für Zeichen und für Zeiten” zu sein, weil es in seiner Struktur den Bachschen Passionen zwar ähnelt, unter anderem in seinem Wechsel zwischen Rezitativ und Arie, andererseits aber den Geist der Aufklärung widerspiegelt. Inspiriert war Haydn jedoch von Händels Oratorien, soll einer Anekdote nach den Geiger Francois-Hippolyte Barthelmon um Anregungen für ein geeignetes Thema eines ähnlichen Werkes gebeten haben. Dieser nahm eine Bibel zur Hand und antwortete: „Nehmen Sie das, und fangen Sie mit dem Anfang an.”