1. Kultur

Brüssel: Belgiens Soldaten kämpfen mit Übergewicht

Brüssel : Belgiens Soldaten kämpfen mit Übergewicht

In der belgischen Armee kämpft die Mehrheit der Soldaten einem Zeitungsbericht zufolge mit Übergewicht.

Die meisten von ihnen hätten einen Body Mass Index (BMI) zwischen 25 und 27, teilte der belgische Verteidigungsminister Pieter De Crem nach Angaben der belgischen Tageszeitung „Het Laatste Nieuws” vom Freitag mit.

Der BMI berechnet sich aus dem Gewicht geteilt durch die Körpergröße zum Quadrat. Bei Männern spricht man ab einem BMI von 25 von Übergewicht.

„Es ist ein Problem vor allem in den Abteilungen, in denen mehr Verwaltung sitzt”, sagte Armeesprecherin Ingrid Baeck. Ernst seien die Gewichtsprobleme auch bei den Unteroffizieren, die im Durchschnitt einen Body Mass Index (BMI) von 26,1 hätten.

Ein Aktionsplan der Militärführung mit Gesundheitstipps im Internet und eine Beratungsstelle für Übergewichtige soll nun das Bewusstsein für körperliche Fitness wecken. Die Gewerkschaften warnten unterdessen vor einer „Hexenjagd” auf dicke Soldaten.

„Das Schlimmste ist, dass sich alles nur um den BMI dreht”, sagte Marc De Ceulaer von der Gewerkschaft VSOA. Manche Soldaten hätten sich sogar einen Magenring einsetzen lassen, damit sie auf eine Auslandsmission geschickt würden.

Außerdem solle sich die Führungsspitze zunächst einmal selbst auf die Waage stellen. „Die Generäle mit einem BMI über 30 sind kaum zu zählen”, sagte er.