1. Kultur

Aachen: AZ-Forum: Literatur trifft auf Kunst

Aachen : AZ-Forum: Literatur trifft auf Kunst

Neue Bücher und moderne Kunst: Das sind die Themen beim neunten Literaturforum der Aachener Zeitung am Donnerstag, 30. Januar.

Im Ludwig Forum an der Jülicher Straße stellen die Aachener Buchhändler Ulla Bein, Markus Kriener und Walter Vennen im Gespräch mit AZ-Redakteuren Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt vor:

den Roman „Ein unbeschriebenes Blatt” des US- Amerikaners John Colapinto, der die Geschichte eines Möchtegern-Schriftstellers erzählt, der mit dem Manuskript eines toten Kollegen große Erfolge feiert, bis ihn die Vergangenheit einholt;

Arto Paasilinnas „Der wunderbare Massenselbstmord” über die skurrile Reise einer Gruppe von Lebensmüden, die in einem Bus quer durch Europa fahren;

und schließlich Koen Brams vergnügliche Enzyklopädie „Erfundene Kunst”, die 500 Jahre Kunstgeschichte zum Gegenstand hat - mit dem großen Haken, dass alle beschriebenen Künstler die Hirngespinste großer Schriftsteller sind.

Zu Gast beim AZ-Literaturforum ist der Direktor des Ludwig Forums, Harald Kunde. Mit dem Versprechen einer „strukturellen Erneuerung” hat er im April vergangenen Jahres sein Amt als Nachfolger von Prof. Wolfgang Becker angetreten - um dem Haus ein neues inhaltliches Profil zu geben, die Präsentation der Werke aus der renommierten Sammlung Ludwig neu zu positionieren und damit natürlich auch mehr Besucher anzulocken.

Denn das Publikum, so seine Überzeugung, „interessiert sich vor allem für Kunst der Gegenwart”. Was aus dieser Ankündigung geworden ist, welche Perspektiven er für das Forum in Zeiten knapper öffentlicher Kassen sieht und welche Schwerpunkte er bei seinen Ausstellungsprojekten setzen will: Darüber werden wir mit Harald Kunde sprechen.

Das AZ-Literaturforum beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.