Langenfeld: Ausstellung mit Rembrandt-Radierungen in Langenfeld

Langenfeld: Ausstellung mit Rembrandt-Radierungen in Langenfeld

Das Kulturelle Forum der Stadt Langenfeld zeigt seit Sonntag über 70 Radierungen des großen niederländischen Meisters Rembrandt van Rijn (1606-1669).

Bei den bis zum 11. Oktober ausgestellten Werken handelt es sich um Teile einer in zwei Jahrhunderten zusammen getragenen Kunstsammlung der Universität Göttingen. Die Themen der exklusiv für Langenfeld ausgewählten Radierungen Rembrandts sind nach Angaben der Stadt Porträts, Landschaften, biblische Erzählungen und Genreszenen.

Das Werk Rembrandts unterrichte in mancherlei Hinsicht über Geschichte und Kultur der Niederlande, und selbst die als zeitlos geltenden biblischen Historien überlieferten die holländische Mentalität des 17. Jahrhunderts, hieß es in der Vorankündigung weiter. Als Porträtist mache Rembrandt die Betrachter mit wohlhabenden Kaufleuten, einflussreichen Predigern und bedeutenden Gelehrten bekannt. Das Kulturelle Forum ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.