1. Kultur

Berlin: Antiker römischer Grenzwall Limes bald Welterbe?

Berlin : Antiker römischer Grenzwall Limes bald Welterbe?

Der antike römische Grenzwall Limes zwischen Rhein und Donau soll Weltkulturerbe werden.

Nach Bayern unterzeichnete auch der baden-württembergische Wirtschaftsminister Walter Döring am Montag in Berlin einen entsprechenden Antrag an die Unesco.

Der in Resten vorhandene obergermanisch-rätische Limes aus dem 2. und 3. Jahrhundert nach Christus ist 550 Kilometer lang. Am besten erhalten ist die alte Grenzanlage mit Kastellen und Wachtürmen nach Expertenmeinung im Taunus und in Baden-Württemberg.

Das in seiner Substanz erheblich gefährdete Denkmal soll durch die Aufnahme in die Unesco-Welterbeliste besser geschützt werden.