1. Kultur

Alsdorf: Alsdorfer Premiere nach der Sommerpause mit „Milchkännchen”

Alsdorf : Alsdorfer Premiere nach der Sommerpause mit „Milchkännchen”

Für „Jazz im Garten” geht die Sommerpause zu Ende. „Milchkännchen” feiert am Sonntag, 12. August, Premiere im Hof der Alsdorfer Stadthalle.

Die Dixieland-Band, die sich Spaßjazz aus dem Rheinland ins Repertoire schreibt, gilt lokal und überregional als ein Garant für gute Laune, bewies auch bei einer Riverboat-Shuffle der „Nachrichten”, dass sie mit Charme und Witz, Spontaneität und Tempo ihr Publikum schnell begeistern kann.

Das heutige Ensemble ist aus der Gruppe „De Blechkann” hervorgegangen, eine Studentenband aus Aachen. In Estland und Irland hat die Formation ebenso schon in die Tasten gehauen wie beim Karneval auf Teneriffa, im lettischen Riga oder gar in der Wiege des Jazz, in New Orleans.

Regionale Adressen waren der Jakobshof in Aachen, der Sommer-Jazz der „Nachrichten” an der Monheimsallee, die Eschweiler Jazztage, die Jazz-Matinee in Kornelimünster sowie, in den 90er Jahren, die Würselener Jazznacht. In Alsdorf spielt „Milchkännchen” am kommenden Sonntag von ca. 11 bis 14 Uhr bei freiem Eintritt im Biergarten der Stadthalle (bei Regen im Gebäude) am Denkmalplatz.