1. Kultur

Aachen: 18 Aachener Künstler gestalten Kalender

Aachen : 18 Aachener Künstler gestalten Kalender

Ein Kunstkalender mit 18 Künstlern? Das ist rein rechnerisch ungewöhnlich.

Nicht zu sprechen davon, dass es sich bei dem Projekt „dreih+ertfünf+sechzig” gar nicht um einen dieser oft genug langweiligen DINA3-Kalender handelt, sondern um einen Tisch- oder Business-Kalender mit festem Einband, besonderem Papier und wunderschönen 106 nach Originalwerken gestalteten Seiten.

Seit einigen Jahren habe er sich mit diesem Thema beschäftigt, sagt Initiator Wolfgang Schilling. In Jenny Banka, Silvia Nirmaier, Marco Book, Detlef Kellermann, Boris Servais, Karin Lubisch, Marcel Schoenen, Katrin Plitzner, Anja Goossens, Eberhard Nehls, Christoph Mueller, Cora Freimann, Christian Schmalohr, Sarah Schiffer, Ingeborg Horn, Barbara Thur-Stommel und Karin Odendahl-Tobias fand er die Aachener Künstler, deren Bildersprache verwandt und dennoch individuell genug war, um ein ebenso spannendes wie harmonisches Gesamtwerk entstehen zu lassen.

Die Ausstellung der 106 Originalseiten ist von heute bis zum 28. November im Ludwig-Forum zu sehen. Vernissage ist am Freitag um 19 Uhr. Der auf 900 Exemplare limitierte, handsignierte Kalender ist zum Preis von 160 Euro (180 Euro mit Schuber) im Ludwig Forum, in der Kunsthandlung Schoenen, in der Mayerschen Buchhandlung sowie bei BMW-Kohl erhältlich.