Vettweiß: Küche steht in Flammen

Vettweiß: Küche steht in Flammen

Ein 46 Jahre alter Mieter einer Doppelhaushälfte in Vettweiß hat im letzten Moment ein Großfeuer verhindert.

Er löschte am Samstagnachmittag noch mit eigenen Mitteln einen Brand seiner Küche vor dem Eintreffen der Feuerwehr.

Gegen 16 Uhr nahm das Unglück im Seelenpfad seinen Lauf, nachdem der Mann zuvor in der Küche gekocht hatte. Hierzu nutzte er einen Gasherd. Obwohl er nach eigenen Angaben abschließend den Hahn der Gasflasche zugedreht hatte, hörte er wenig später ein Knacken aus der Küche. Als er dem Grund hierfür nachgehen wollte und die Küchentüre öffnete, schlugen ihm die Flammen bereits entgegen. Durch die angerückte Feuerwehr wurde die Gasflasche, deren Hahn sich tatsächlich in geschlossenem Zustand befand, geborgen.

Die Polizei schätzt den am Küchenmobiliar entstandenen Sachschaden auf mehrere tausend Euro.

Mehr von Aachener Zeitung