Kreis Heinsberg: Kreis muss sparen: FDP beantragt interfraktionelle Arbeitsgruppe

Kreis Heinsberg: Kreis muss sparen: FDP beantragt interfraktionelle Arbeitsgruppe

Die FDP-Kreistagsfraktion hat im Vorfeld der nächsten Kreisausschusssitzung die Bildung einer interfraktionellen Arbeitsgruppe zur Erarbeitung von Sparvorschlägen beantragt.

Der Haushalt 2010 sei beschlossen, aber nach wie vor sei die Finanzsituation des Kreises Heinsberg sehr angespannt, so die Liberalen. Es bedürfe im laufenden Haushaltsjahr wie auch in Zukunft Einsparungen in allen Bereichen, zumal mit weiteren Ausgabensteigerungen im sozialen Bereich zu rechnen sei.

Daher sei es unabdingbar, das gesamte, mögliche Einsparpotenzial zu lokalisieren und Sparvorschläge zu erarbeiten, um die geplanten Einsparungen sicherzustellen. Die FDP will gemeinsam mit der Kreisverwaltung und den anderen im Kreistag vertretenen Fraktionen Sparvorschläge erarbeiten. Gerade da, wo es um unpopuläre Entscheidungen gehe, wolle die FDP-Kreistagsfraktion die Verwaltung nicht alleine lassen, heißt es in einer Presseerklärung. Kein Produktbereich im Kreishaushalt könne und dürfe für mögliche Einsparungen vorab zum Tabu erklärt werden.

Die Arbeitsgruppe solle sich aus je einem Vertreter der im Kreistag vertretenen Fraktionen zusammensetzen. Sie solle im Zusammenwirken mit der Verwaltung Sparvorschläge erarbeiten. Die Ergebnisse sollen in Absprache mit dem Kämmerer dem Finanzausschuss zur weiteren Beratung zur Verfügung gestellt werden, so die Vorstellung der FDP.

Mehr von Aachener Zeitung