Hückelhoven-Ratheim: Kommunionkinder beweisen Solidarität

Hückelhoven-Ratheim: Kommunionkinder beweisen Solidarität

Es waren mehr als 100 Kommunionkinder aus dem Stadtgebiet von Hückelhoven, die sich am Samstagmittag von der katholischen Pfarrkirche Ratheim aus auf den Weg machten zu ihrem Solidaritätsmarsch.

Die Kinder gingen etwa fünf Kilometer rund um den Adolfosee. Die Aktion _ von Sponsoren unterstützt _ gehörte zur Vorbereitung der Erstkommunion und ergänzte Geschichten, Gebete und Gottesdienste zum Thema „Geteiltes Brot schenkt Leben”.

Von dem erwanderten Geld (1852 Euro) werden zwei Projekte in Indien unterstützt. Diese Projekte wurden vor dem Marsch in der Ratheimer Pfarrkirche vorgestellt. Pastor Jose Kalupilankal berichtete über ein Kinderheim in Santara in Mittelindien. Dieses Heim für körperlich und geistig behinderte Kinder liegt besonders der Brachelener Gemeinde am Herzen.

Birgit Gerhards aus Ratheim stellte ein anderes Projekt sehr anschaulich vor, da sie in den letzten Wochen noch in Indien unterwegs war. Sie erläuterte die jahrelangen Kontakte der Ratheimer Gemeinde zu einem Waisenhaus in Kerala. Über den Erfolg des Solidaritätsmarsches freute sich auch Ute Errens, Gemeindereferentin der Gemeinschaft der Gemeinden (GdG) Hückelhoven.

Bei dem schönen Wetter am Samstag machte die Aktion natürlich besonders viel Spaß. Und am Ende gab es für alle Beteiligten eine wohlverdiente Stärkung mit Getränken und Brot.

Mehr von Aachener Zeitung