Staedteregion: Kommentiert: Ein wichtiger Beitrag

Staedteregion: Kommentiert: Ein wichtiger Beitrag

Mit der Eröffnung eines Inklusionsamtes hat die Städteregion im April 2014 für Schlagzeilen gesorgt. Und die wenige Monate später vollzogene Etablierung eines Inklusionsbeirats gilt bis heute vielen Kommunen und Kreisen als Vorbild.

Die Richtung stimmt also. Das belegen auch die Auszeichnung der städteregionalen Homepage als „barrierefrei“, die Veröffentlichung erster Erklärvideos und die zunehmenden Informationen in leichter Sprache. Gleichwohl ist auch die Städteregion noch weit entfernt von dem, was eigentlich längst selbstverständlich sein sollte: der uneingeschränkten gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Handicap.

Es bedarf noch vieler Anstrengungen, um eine „echte“ Barrierefreiheit zu erreichen. Inklusion wird nur dann eine angemessene Berücksichtigung finden, wenn sie als Aspekt ständig präsent ist — nicht nur im Inklusionsbeirat, sondern in allen politischen Gremien.

Die von CDU und Grünen beantragte Erweiterung sämtlicher (!) Vorlagen kann hierzu einen wesentlichen Beitrag leisten. Kurzfristig mag das in erster Linie zu erheblicher Mehrarbeit in der Verwaltung führen, langfristig aber vor allem zu einem bedeutenden gesellschaftlichen Mehrwert.

Mehr von Aachener Zeitung