Würselen: Komitee Würselener Karneval kürt Stadtprinzen Heinz IV.

Würselen : Komitee Würselener Karneval kürt Stadtprinzen Heinz IV.

Einen stimmungsvollen Auftakt nach karnevalistischem Maß hat die Düvelstadt erlebt: Das Komitee Würselener Karneval kürte den Stadtprinzen der Session 2009/2010, Heinz IV. (Horbach).

Beim närrischen Machtwechsel zog KWK-Präsidentin Renate Worms souverän die Fäden. Es freute sie vor allem, dass auch Nicht-Karnevalisten den Weg in die Aula an der Klosterstraße gefunden hatten. Sie beschwor die Narren der Düvelstadt, künftig noch enger zusammen zu rücken, damit das Brauchtum Karneval auch in Zukunft eine Chance habe. Die neu formierten „Wöscheler Jonge” bereiteten musikalisch den Boden für das närrische Spektakel.

Begleitet von den Delegierten aller dem KWK angeschlossenen Vereinen, von Exprinzen und der Prinzengarde unter Wolfgang Kern hielt der neue Narrenherrscher Einzug. Getragen wurde er von einer Welle der Begeisterung. KWK-Präsidentin Worms setzte ihm die Narrenkappe auf. Dann sagte Prinz Heinz IV. (Horbach), für den ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung ging: „Es ist wunderschön, zum Stadtprinzen unserer Heimatstadt gekürt zu werden. Ich werde mein Bestes geben, um Euch viel Freude und Frohsinn zu bereiten.”

Sein Motto: „Met Lenge Nööse, Wieje än Baadeberg, met Mubesch bes noe Haal, de Stroaße erop, de Stroaße eraf, wer fiere zesamme Karneval.” Alles Gute für die Session wünschte dem gekürten Narrenherrscher dessen Vorgänger Prinz Gerhard I. (Römer), indem er ihm seinen Sessionsorden umhängte. Einen Blumenstrauß gab es für Ehefrau Ulrike.

„Ich freue mich, mit Dir eine tolle Session erleben zu dürfen”, gratulierte Bürgermeister Arno Nelles. Mit einem kleinen Präsent bedankte er sich bei KWK-Präsidentin Renate Worms für deren elfjährigen unermüdlichen Einsatz zum Wohl des vaterstädtischen Karnevals. Gebührend verabschiedet wurde Amtsvorgänger Gerhard I. (Römer). Die Präsidentin attestierte ihm, seinen Untertanen viel Freude bereitet zu haben. Dass er als WKV-Präsident dem Karneval erhalten bleibt, dafür bedankte sie sich bei ihm. Sein Vorgänger Dieter van Horn nahm ihn in den Kreis der Exprinzen auf.

Zur weiteren Gestaltung des Abends trugen durch ihre gekonnten tänzerischen Einlagen das Mariechen der Prinzengarde, Katrin Müller, die Damentanzgruppe der KG „Au Ülle”, die Showtanzgruppe der „Klöös” und die Stimmungsgruppe „Lampenfieber” bei. DJ Rolf (Zimmermann) besorgte den flotten musikalischen Rahmen.