Kreis Heinsberg: Kleinkaliberschützen nach längerer Pause wieder aktiv

Kreis Heinsberg: Kleinkaliberschützen nach längerer Pause wieder aktiv

Nach einer längeren Pause haben die Kleinkalibergewehrschützen des Sportkreises Heinsberg ihr Ligawettkämpfe im Aufgelegtschießen fortgesetzt. Alle Begegnungen wurden wieder in der Schießhalle in Tüschenbroich ausgetragen.

Am drittletzten Kampftag kam es zum Aufeinandertreffen der ­beiden bis dahin ungeschlagenen Teams: SSV Tüschenbroich und Schießgemeinschaft Effeld/Waurichen. Die Tüschenbroicher entschieden die Partie zu ihren Gunsten und machten auch dank des viel besseren Ringdurchschnitts ­einen großen Schritt in Richtung Titelverteidigung am kommenden Finaltag.

Auch in der Einzelwertung geben die SSV-Schützen den Ton an. Es führt Rolf Monius mit einem Schnitt von 292,0 Ringen vor seinen Mannschaftskameraden Fredi Hermes (288,6), Heinz-Bert Hanraths (286,8) und Horst Vorstedt (284,8). Heinz-Josef Claßen von Effeld/Waurichen (384,6) und Frank Künkels aus Wegberg (284,4) ­machen sich noch Hoffnung auf einen Medaillenplatz.

Die Ergebnisse des fünften Kampftages: Wegberg — Lövenich 841:826; Tüschenbroich — Effeld/Waurichen 870:852; Aphoven — Übach-Palenberg 814:830; Niederkrüchten — Doveren 824:798.

Die Resultate des sechsten Kampftages: Effeld/Waurichen — Wegberg 845:816; Übach-Palenberg — Tüschenbroich 568:868; Doveren — Aphoven 809:827; Lövenich — Niederkrüchten 820:828.

In der aktuellen Tabelle vor dem letzten Kampftag führt als Spitzenreiter SSV Tüschenbroich das Feld an.

Die Tüschenbroicher rangieren im Klassement mit 12:0 Punkten vor der Schießgemeinschaft Effeld/Waurichen (10:2), dem SSV Wegberg (8:4), den St.-Sebastianus-Schützen Übach-Palenberg (8:4), den Schießsportfreunden Aphoven (4:8), dem SSV Niederkrüchten (4:8), der Schießabteilung Lövenich (2:10) und dem Tabellen-Schlusslicht Sportschützen Doveren (0:12).