Aachen: Kleiner Kompass hilft den Jecken

Aachen : Kleiner Kompass hilft den Jecken

Schon sind ist er da, der Fastelovvend, und die Jecken haben die Qual der Wahl. Da kommt „D´r Fasbel 2010” gerade recht auf den Markt, ist er doch ein vielseitiger Wegweiser durch die über 180 Veranstaltungen der Aachener Karnevalsvereine in der fünften Jahreszeit.

Darüber hinaus sind auch der Pfarrkarneval und Open-air-Veranstaltungen in den Zeitplan aufgenommen. Bleibt noch zu erklären, dass „Fasbel” eine Wortschöpfung aus „Fastelovvend” und „Fibel” ist. Unterteilt ist das 104 Seiten starke Büchlein in vier Kategorien: „Wer - wo - was - wann?”

Kleine Historie inklusive

Eine Legende erklärt die Bedeutung der Markierungszeichen, die die einzelnen Veranstaltungen begleiten: Preiskategorie, Art der Veranstaltung, erwünschte Garderobe, Veranstaltungsort und Empfehlung.

Als nützlich erweisen sich Hinweise zu Busverbindungen, um einen Veranstaltungsort zu erreichen. Und nicht uninteressant sind kurze Hinweise zur Geschichte eines jeweiligen Karnevalsvereins, wie auch zur Historie bekannter Lokalitäten, Saaltheater und Veranstaltungszentren.

Ab sofort erhältlich

Autoren sind zwei erfahrene Aachener Karnevalisten: Dirk Chauvistr, 2005 Prinz Karneval und gestandener Noppeney, Sänger bei de Jonge vajjen Beverau sowie Uwe Hahn, ein Sprössling der Löstigen Elsässer, der es dort bis zum Kinderpräsidenten schaffte, später dem KK Oecher Storm angehörte. Heute allerdings lebt er in Berlin, blieb aber dem Karneval verbunden.

Mit dem „Fasbel” startet er zusammen mit Dirk Chauvistré das dritte gemeinsame Projekt. So erschien zunächst für den Oecher Storm „Der Feldbote” und auch der „Närrische Zapfenstreich” 2008 vor dem Aachener Rathaus war ihr gemeinsames Kind.

Der Öcher Fastelovvend-Wegweiser, erschienen im Meyer&Meyer Verlag, ist für 4,95 Euro im Buchhandel erhältlich sowie auch in den Parkhäusern der Apag, im Eurogress und Saalbau Kommer und bei Tabak Jurewicz am Neumarkt.