Stolberg: KG Echte Frönde feiert elfjähriges Jubiläum

Stolberg : KG Echte Frönde feiert elfjähriges Jubiläum

Die KG Echte Frönde hat jetzt im Jungendheim Münsterbusch mit einem bunten Programm und vielen Freunden ihr elfjähriges Jubiläum gefeiert.

Die KG Echte Frönde bereichert den Stolberger Karneval bereits seit elf Jahren. Und die „Frönde” ließen es sich nicht nehmen, dieses Jubiläum beim Sessionsauftakt mit Pauken und Trompeten zu feiern. Bei dem großen Fest konnte die durch den Abend führende Präsidentin Andrea Müller den zahlreich erschienenen Narren auch gleich einige Neuheiten aus dem Vereinsleben präsentieren.

Erstmalig in der Geschichte

So gibt es mit Saskia Hartmann erstmals wieder ein Kindermariechen. Neues Jugendmariechen ist Nathalie Hartmann. Und die Große Marie, Stefanie Müller, hat neben der Kindertanzgarde, erstmalig in der Vereinsgeschichte, eine Männergruppe trainiert. Unter dem Namen „Fantastic Six” heizten die Männer bei ihrem ersten Auftritt mit gekonnten Showeinlagen und aufwendig gestalteten Kostümen dem Publikum ein.

„Die Jugendtanzgarde und die Große Tanzgarde haben sich zusammengetan zu einer Showtanzgruppe”, erklärt der Vorsitzende Wolfgang Müller eine weitere Entwicklung im Verein anlässlich des Jubiläums. Die bunten Kostüme für diesen Auftritt hatten die Kinder und Jugendlichen selbst entworfen.

Auch ein Kindertanzpaar gibt es nun. Dort reichen sich Lisa Braun und Tim Simons die Hände. Zudem ist der Ehrensenat auf elf Personen aufgestockt worden. Neu hinzugekommen sind die Ehrensenatoren Frau Braun, Jürgen Kaußen und Lothar Janich.

Die Ordensausgabe an inaktive Mitglieder und die Ehrung der Gründungsmitglieder stellte einen weiteren Höhepunkt des Abends dar. Das Jubiläum wird im kommenden Jahr noch weiter gefeiert. Schon kurz nach Neujahr geht es los: „Am 10. Januar machen wir unseren Jubiläumsumzug mit anschließendem Einmarsch in die Stadthalle”, blickt Müller auf die folgende Session.

In der Stadthalle wird es dann eine Karnevalsfeier geben. Damit aber nicht genug: gleich eine Woche später gibt es den nächsten Festakt. Am 17. Januar findet im Jugendheim Münsterbusch ein Jubiläumsfrühshoppen statt, eigens hierfür findet sich auf der Homepage des Vereins ein Countdown.

Unterstützung erfuhr die KG Echte Frönde von zahlreichen Freunden. Neben Freunden aus Stolberg, wie dem Trommler und Pfeiffercorps Mausbach oder den Fiedelen Bessemskriemer Gressenich, gaben sich beispielsweise die KG Oecher Spritzemänner 1967, das Festkomitee Baesweiler Karneval sowie die Showtanzgruppe Adler Werth die Ehre.

Aus Eschweiler sorgten die die Showtanzgruppe „Red Fire” der Roten Funken Artillerie, die KG Narrenzunft Pumpestich und die Brasselskapelle der Prinzengilde Bergrath für ein volles Programm. „Wir sind begeistert, dass uns so viele Freunde besucht haben”, meint Wolfgang Müller. „Gerade am Jubiläum ist es wichtig, dass der Saal voll ist, und ich denke, dass hat sich heute bestätigt.”

Seit den Anfängen vor elf Jahren ist der Verein gewachsen, Müller spricht von „130 Mitgliedern mit Inaktiven und Ehrensenat”. Er selber ist seit sieben Jahren im Verein und bekleidet das Amt des Vorsitzenden seit sechs Jahren. „Ich bin natürlich stolz, so eine tolle Gesellschaft führen zu dürfen”, so Müller.