Kreis Heinsberg: Karnevalstage aus Sicht der Polizei „eher ruhig”

Kreis Heinsberg: Karnevalstage aus Sicht der Polizei „eher ruhig”

„Bisher verliefen die Karnevalstage aus Sicht der Heinsberger Polizei eher ruhig”, erklärte am Dienstagmittag die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Heinsberg.

Es gab keine besonderen oder spektakulären Einsätze.

Am Karnevalswochenende wurden bei Polizeikontrollen im Kreisgebiet Fahrten unter Alkoholeinfluss gestoppt. Sechs Verkehrsteilnehmern wurde die Weiterfahrt untersagt und Anzeige gegen sie erstattet. Vier Fahrern wurde eine Blutprobe entnommen; ihre Führerscheine sind sichergestellt worden. Bei Kontrollen wurden auch vier Fahrzeugführer angehalten, die nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis waren. Den Betroffenen wurde die Weiterfahrt untersagt und Anzeige gegen sie erstattet, teilte die Polizei mit.

Die Polizei kündigte auch wieder die geplanten Tempokontrollen an: Mittwoch: Übach-Palenberg, L 42; Wegberg, L 3; Waldfeucht, K 4; Donnerstag: Heinsberg, L 230; Geilenkirchen, L 228; Selfkant, B 56; Freitag: Hückelhoven, L 117; Wassenberg, B 221; Übach-Palenberg, L 225; Samstag: Heinsberg, K 5; Wegberg, L 3; Sonntag: Geilenkirchen, B 221; Erkelenz, L 19. Darüber hinaus müssen Autofahrer im gesamten Kreisgebiet mit kurzfristigen Kontrollen rechnen.

Mehr von Aachener Zeitung