Aachen: Wieso fehlen IT-Firmen Frauen?

Aachen: Wieso fehlen IT-Firmen Frauen?

Sind Mädchen und Frauen zu dumm für IT-Berufe? Oder warum machen immer noch viel mehr Männer die Jobs in der IT-Branche. Und warum gibt es so wenige Chefinnen in IT-Firmen?

Diese Fragen beschäftigen nicht nur die IT-Unternehmen selber, sondern auch Wissenschaftler. Die IT-Firmen fänden es gut, wenn sich mehr Mädchen und Frauen für IT interessieren würden. Denn jeder weiß, dass Firmen erfolgreicher sind, wenn Frauen und Männer gemeinsam in Teams zusammenarbeiten. Das gilt übrigens nicht nur für die IT-Firmen.

Große Firmen in den USA haben sich auch schon tolle Sachen ausgedacht, um Frauen als IT-Mitarbeiterinnen zu gewinnen. Zum Beispiel schickt die Firma IBM Kuriere mit abgepumpter Muttermilch los, wenn die Mutter gerade bei der Arbeit ist und das Baby nicht stillen kann. Aber irgendwie bringt das auch nichts.

Warum studieren nur wenige Mädchen Informatik, Physik und Mathe, obwohl sie in den Fächern in der Schule oft besser als die Jungs sind? Professor Gerlinde Schreiber von der Hochschule Bremen sagt, für viele sei es „unsexy“ als junge Frau gut in Physik und Informatik zu sein. Männer seien oft viel selbstbewusster als Frauen, auch wenn sie gar nicht so gute Leistungen zeigten. Mädchen und Frauen müssten daher mutiger werden und mehr Selbstvertrauen entwickeln. In Bremen gibt es einen Informatik-Studiengang nur für Frauen, in Berlin auch.

Die beiden Frauen, die ihr oben im Bild seht, machen gerade Karriere als wichtige IT-Bosse. Sie haben sich etwas zugetraut.

(me/red)
Mehr von Aachener Zeitung