Aachen: Wie kann man Müll vermeiden?

Aachen: Wie kann man Müll vermeiden?

Plastikmüll treibt in großen Mengen in unseren Meeren. Es ist so viel Müll, dass man die Strudel vom Weltall aus erkennen kann. Wir Menschen produzieren diesen Müll: zum Beispiel mit Plastiktüten, mit denen wir oft wie selbstverständlich unsere Einkäufe nach Hause tragen.

Wenn man die Umwelt schützen will, verzichtet man besser auf Plastiktüten. Man könnte eine Tasche, einen Korb, einen Trolley oder einen Rucksack zum Einkaufen mitnehmen.

Früher, als es die Plastiktüten noch nicht gab, haben das die Menschen auch so gemacht. Weltweit haben sich die Politiker auch schon viele Gedanken darüber gemacht, wie man Plastikmüll vermeiden könnte.

Die EU-Politiker haben zum Beispiel darüber eine Richtlinie für alle EU-Länder erlassen. Darin sind Grenzen für den Plastiktütenverbrauch festgesetzt. Bei uns in Deutschland versucht man das zunächst ohne ein Gesetz zu regeln.

Die Händler haben zugesagt, dass die allermeisten von ihnen ab übermorgen Geld — eine kleine Gebühr — für Plastiktüten von den Kunden verlangen wollen. Damit will man erreichen, dass mehr Kunden auf die Plastiktüte verzichten.

In einer Umfrage haben die meisten Menschen in Deutschland — 80 Prozent — erklärt: Ja, wir finden die Plastiktütengebühr okay. Wenn alles gut läuft, wird es kein Extra-Plastiktüten-Vermeidungsgesetz geben.

Die Händler wollen ab übermorgen freiwillig mehr zum Naturschutz beitragen und hoffen, dass alle von ihnen an einem Strang ziehen. Und natürlich kann auch jeder einzelne von uns ein Naturschützer sein.

(me)