Aachen: Weltraum-Brötchen: Krümelverbot im All

Aachen: Weltraum-Brötchen: Krümelverbot im All

Frisches Gemüse, knusprige Brötchen? Astronauten im Weltraum müssen darauf verzichten. Sie bekommen nur Fertignahrung. Das könnte sich aber ändern: Denn eine Firma in Bremen entwickelt gerade ein Weltraum-Brötchen.

Was sie von normalen Brötchen unterscheidet: Die Brötchen dürfen nicht krümeln. Das ist wichtig, denn im Weltraum gibt es keine Erdanziehungskraft. Krümel würden einfach herumschweben, statt herunterzufallen. So könnten die Krümel aber Geräte auf der Raumstation beschädigen.

Damit das nicht passiert, entwickeln derzeit Experten einen speziellen Brötchenteig sowie einen besonderen Ofen. Der soll irgendwann auf der Internationalen Raumstation ISS stehen. Doch bis die Astronauten dort frische Brötchen essen können, wird es dauern. Denn den Entwicklern fehlt noch das Geld, um den Ofen in den Weltraum zu transportieren.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung