Welche Vögel schlafen beim Fliegen?

Welche Vögel schlafen beim Fliegen?

Fregattvögel segeln Hunderte Kilometer durch die Luft — wochenlang, ohne Pause. Dabei können die Tiere sogar schlafen. Wissenschaftler aus Bayern haben sich gerade mit den Hochseevögeln beschäftigt. Dabei untersuchten sie das Gehirn der Fregattvögel näher.

Über ihre Ergebnisse berichteten sie am Mittwoch. Sie stellten fest: Die Tiere schlummern etwa 45 Minuten pro Tag in der Luft. Meist halten die Vögel dabei ein Auge offen. Denn eine Gehirnhälfte bleibt aktiv. Die Fregattvögel halten ein Auge offen, um einen Zusammenstoß mit anderen Vögeln zu verhindern.

Manchmal sind auch beide Gehirnhälften im Schlafprogramm. Die Vögel lassen sich bei ihren Flügen übers Meer von Luftströmungen in die Höhe tragen und gleiten dann kilometerweit vorwärts. Genug Zeit, um mal ein Nickerchen in der Luft zu machen.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung